Kettler: Laufband Track Experience:

Share Button

des Laufbandes beträgt 207 Zentimeter, die Breite 88 Zentimeter und in der Höhe misst das Laufband 136 Zentimeter. Bei der Benutzung des Laufbands es muss also dieser Platz zur Verfügung stehen. Was aber, wenn Sie nicht trainieren? Das Track Experience Laufband vom Hersteller Kettler hat auch hierfür eine passende Funktion: wenn man es gerade nicht benutzt, dann kann man es einfach zusammen klappen. Dann braucht man für das Track Experience Laufband weniger Platz. Die Länge beträgt nur noch 106 Zentimeter, die Breite bleibt erhalten und liegt damit bei 88 Zentimetern und die Höhe beträgt in zusammengeklappter Form 190 Zentimeter. Praktisch ist auch, dass das Track Experience Laufband über Rollen verfügt Wenn man es schräg stellt, dann kann man es herum rollen und somit aus dem Weg schaffen. Nach dem Training klappt man es also zusammen und rollt es irgendwo hin, wo es nicht stört und wenn man es wieder braucht kann man es schnell zurück rollen und ausklappen und schon kann das Training beginnen.
Außerdem verfügt das Track Experience Laufband von der Firma Kettler noch über ein Magnetdämpfsystem. Sie werden so die Lust am Laufen nicht verlieren.
In das Track Experience Laufband wurde natürlich auch ein sehr moderner Trainingscomputer integriert. Für den perfekten Überblick ist das Track Experience Laufband mit einem hochwertigen Display versehen, das Ihnen sogar in 3-D eine Belastungsgrafik erstellt und zeigt. Es können insgesamt sieben Funktionen angezeigt werden und die zehn Programme sind frei skalierbar. Insgesamt verfügt das Track Experience Laufband vom Hersteller Kettler über 38 Programme, die Sie frei wählen können. Das man das Track Experience Laufband über eine USB PC- Schnittstelle auch mit dem Computer verbinden kann, kann man sich auch die Ergebnisse des Trainings für lange Zeit speichern und somit Erfolge auf lange Zeit vergleichen. Das Track Experience Laufband von der Firma Kettler können viele Personen nutzen, aber für 4 Personen ist es möglich, dass man die Trainingsdaten und Trainingseinstellungen speichern kann. Es ist mit dem Track Experience Laufband auch möglich, dass Sie Ihren Erholungspuls messen, was durchaus wichtig ist. Ihre Gesamtkilometer erfahren Sie im sogenannten Service Mode.
Von Vorteil ist außerdem, dass die Folientastatur schweißresistent ist. Da man beim Laufen natürlich ins Schwitzen kommt, ist das eine sehr wichtige Eigenschaft dieses Laufbands. Sie brauchen sich keine Sorgen machen, wenn Sie Einstellungen während des Trainings, wenn Sie schon feuchte Hände haben, ändern wollen.
Was auch sehr gut ankommt sind die Aufwärm- (Warm-up) und Abkühlungsfunktion (Cool-down). Durch die Warm-up Funktion kommen Sie langsam ins Training rein und überfordern Ihre Muskulatur und ihren Kreislauf nicht gleich mit zu belastendem Training. Mit der Cool-down Funktion lassen Sie Ihren Puls wieder langsam absinken und der Körper kann sich Stück für Stück von der Anstrengung erholen. Die Atmung wird immer langsamer, bis Sie das Training dann beenden können.
Während Ihres Trainings können Sie einstellen, dass die Zeit, die „Strecke“, die Geschwindigkeit und der Energieverbrauch angegeben werden soll. Diese Variablen kann man dann in Verbindung setzen und somit den Trainingserfolg messen und vor allem auch vergleichen. Sie können sich dann die Ergebnisse auf Ihren Computer ziehen und dauerhaft speichern und vergleichen. Zum Beispiel wenn man sich für einen Marathon vorbereitet, ist ein Laufband eigentlich ein muss.
Der Puls wird beim Laufen durch ein Pulsmessgerät ermittelt. Man kann den Puls an der Hand messen lassen über Handpulssensoren oder man misst ihn über einen Brustgurt. Je nachdem, wie man es gerne möchte. Der Brustgurt misst auch die Herzfrequenz. Man hängt aber nicht an vielen Drähten, die beim Training stören, denn der Brustgurt ist drahtlos.
Wenn man sich dazu entschließt das Track Experience Laufband vom Hersteller Kettler zu kaufen, sollte man aber nicht schwerer als 150 Kilogramm wiegen, denn die Höchstbelastung liegt genau bei dieser Gewichtsbelastung. Außerdem sollte man wissen, dass das Track Experience Laufband 230 Volt bzw. 50 Hertz verbraucht.
Das Track Experience Laufband von Kettler ist ein Highlight und wenn Sie gerne Laufen, dann sollten Sie es sich auf jeden Fall gönnen. Es hat einen stolzen Preis, aber das Geld ist es auf jeden Fall wert. Sie gönnen es sich einmal und haben Ihr Leben lang was davon. Das Track Experience Laufband ist perfekt, wenn Sie Ihren Körper wieder in Form bringen wollen. Sie können langsam anfangen und sich immer weiter steigern. Ihre Trainingsergebnisse werden gemessen und Sie können sich somit langsam an Ihre Traumausdauer heran arbeiten.
Wenn Sie mit Ihrer Figur unzufrieden sind, sich aber nicht aufraffen können am Abend nach der Arbeit noch draußen eine Runde Laufen zu gehen, dann ist dieses Fitnessgerät die Lösung. Sie brauchen im Winter nicht raus in die Kälte. Das Track Experience Laufband können Sie zum Beispiel vor den Fernseher stellen und sich dabei ablenken. Dabei vergeht die Zeit wie im Flug und Sie kommen mit Freude und Spaß zu einer Traumfigur. Die Dunkelheit, die abends im Winter oft schon sehr früh einsetzt, hindert Sie jetzt nicht mehr daran Sport zu treiben. Wenn es draußen regnet und stürmt, können Sie in der gemütlichen Wohnung trainieren. Ob Sie dabei telefonieren, fernsehgucken oder Musik hören bleibt Ihnen überlassen. Singen Sie laut zu Ihrer Musik, Sie stören keinen fremden mehr damit. Sie bestimmen wann, wo und wie Sie laufen gehen. Das Training mit dem Track Experience Laufband bietet abwechslungsreiche Programme, die Sie begeistern werden. Sie werden Spaß beim Trainieren haben und somit wird es Ihnen auch leichter fallen, wenn Sie sich wieder auf Ihr Laufband stellen. Die kleine Sünde, die man sich vielleicht beim Mittagessen geleistet hat, ist schnell wieder abtrainiert. Die Funktion der Neigungseinstellung sorgt für zusätzliche Abwechslung. Sie können von 0% Steigung bist insgesamt 12% Steigung variieren. Die Steigung kann man in 1% Schritten verändern, was Ihnen ein abwechslungsreiches Training versprich, das Sie ganz auf Ihre Bedürfnisse anpassen können.
Das Track Experience Laufband ist das neuste und beste Laufband von Kettler, was im Moment auf dem Markt ist. Das Preisleistungsverhältnis stimmt. Sie können mit diesem Kauf nichts falsch machen. Es ist ein perfektes Home Fitnessgerät und Sie werden sicher Ihre Freude damit haben und Ihre Figur und Gesundheit werden es Ihnen danken. Sie werden schnell den Unterschied merken. Der Alltag wird durch regelmäßiges Training mit Ihrem Track Experience Laufband von Kettler erheblich leichter werden. Normalerweise stellen wir Ihnen an dieser Stelle noch einige Kundenmeinungen zu dem Produkt vor. Da dieses Modell von Kettler aber noch sehr neu auf dem Markt ist, existieren leider noch keine Kundenrezessionen. Der Absatzmarkt zeigt aber deutlich, dass es bei den Kunden gut ankommen muss und Beschwerden kamen noch keine.
Wenn Sie sich diesen Artikel genau durchgelesen haben, dann werden Sie festgestellt haben, dass dieses Laufband das neuste und derzeit beste aus der Kettler Serie ist. Die alten Modelle von Kettler sind durchaus auch sehr zu empfehlen, wenn Sie aber das aktuellste Modell möchten, das über ein sehr gutes Preis- Leistungs- Verhältnis verfügt, dann sollten Sie sich unbedingt für dieses Modell aus der Kettler Reiche entscheiden. Sie werden mit dem Track Experience Laufband Ihre Fettverbrennung in Schwung bringen, Ihre Ausdauer stärken und Ihre Bein- und Rückenmuskulatur stärken. Die erwähnte Dämpfung, über die das Track Experience Laufband verfügt ist sehr leise und zudem verhilft sie zu einem gelenkschonenderen Training. Durch die Direktwahltaste für die Regelung der Geschwindigkeit und außerdem für die Verstellung der Neigung des Laufbandes, können Sie während des Trainings ganz einfach Geschwindigkeit und Steigung variieren. Wenn Sie sich zum Kauf entschließen, werden Sie es sicher nicht bereuen.

Share Button

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>